bin dann mal im Büro

Eine weitere, doch gravierende, Änderung: seit 1. März bin ich nicht mehr im Home Office, sondern durfte Büroräume im neuen Innovationszentrum Passau e.V., kurz “InnoRivers”, beziehen.

Nach einem Bewerbungsgespräch vor dem kompletten Vorstand (besetzt u.a. mit Herrn Dr. Dr. Diekmann von der PNP,  Herrn Eckl vom Hans-Lindner-Institut und einigen anderen Unternehmern der Region) wurde mir einer der Büroräume genehmigt.

InnoRivers ist eine Art Gründerzentrum, das aber nicht nur “Start-Ups” unter die Arme greifen will. Andernfalls hätte ich wohl auch schlechte Chancen gehabt, immerhin feiert die ADIT Systems 2013 ihr 12-jähriges Bestehen 🙂

Die Fakten:

Zu diesen “harten” Faktoren kommen dann noch die weichen:

Durch die Trennung von Büro und Wohnung wird gerade Abends der Support kürzer treten müssen, dafür ist hoffentlich wieder Zeit für andere “Hobbies”. In Notfällen greift das Monitoring und der Laptop zu Hause.

Alles in allem bin ich gespannt, ob sich der Arbeitsplatzwechsel lohnt, bin jedoch sehr zuversichtlich – die ersten Kontakte haben sich bereits ergeben.

Wer auf einen Kaffee vorbeischauen mag, ist gerne eingeladen 🙂